DeLonghi Magnifica Evo ECAM292.33.SB Entkalken

Inhaltsverzeichnis

Diese Materialien werden zur Entkalkung benötigt

Ihr könnt für die Entkalkung der Magnifica Evo entweder den originalen Entkalker von DeLonghi verwenden oder einen gleichwertigen Entkalker von Piebert. Beide Produkte sind geeignet für die Entkalkung des DeLonghi Kaffeevollautomaten. Hier findet Ihr beide Produkte im Vergleich:

Entkalkungslösung vorbereiten für DeLonghi Kaffeevollautomat

Hinweis: Auf dem Wassertank sind zwei für die Entkalkung wichtige Markierungen abgedruckt. Diese sind bei 100ml Flüssigkeitsstand die Markierung A und Markierung B bei 1100ml Flüssigkeitsstand.

DeLonghi Flüssgentkalker:

Wir benötigen 100ml vom DeLonghi EcoDecalk Flüssigentkalker. Es gibt den DeLonghi Flüssigentkalker abgepackt in 100-500ml Verpackungen/Flaschen. 100ml Flüssigentkalker geben wir in den leeren Wassertank und füllen bis zur Markierung B den Tank mit Wasser aus der Leitung (exakt 1000ml). Wir haben also 1100ml Entkalkungslösung im Wassertank.

Markierung A = 100ml Anzeige. Markierung B = 1100ml Anzeige.

Piebert Entkalkungstabletten:

Wir lösen 2 Entkalkungstabletten in exakt 1100ml Wasser. Nach 4 Minuten haben sich die Tabletten im Wasser vollständig aufgelöst. Die Entkalkungslösung füllen wir in den Wassertank. Der Flüssigkeitsstand sollte nun bei der Markierung B (1100ml) liegen.

Wie lange dauert die Entkalkung?

Circa 45 Minuten Gesamtdauer. Die Entkalkung besteht aus 3 Phasen. Die Erste Phase ist die Entkalkung selbst. In der zweiten Phase wird das Gerät gespült und in der dritten Phase wird das Gerät nochmal gespült.

Entkalkungssymbol
links: Entkalkungstaste; rechts: rot-blinkende Entkalkungsanzeige

DeLonghi Magnifica Evo entkalken: So geht´s!

ERSTE PHASE [ENTKALKUNG]
  1. Zunächst entfernen wir den Wasserfilter aus dem Wassertank, sofern einer verwendet wird. 
  2. Der Hebel für den Wasserdampf muss auf null (0) gestellt sein. 
  3. Dann schalten wir das Gerät ein, sodass dieses im Betriebsmodus ist. Wasser im Wassertank muss für den Spülvorgang beim Start noch vorhanden sein. 
  4. Dann bereiten wir die Entkalkungslösung vor, wie über diesem Kapitel beschrieben. Entweder ihr verwendet den Flüssigentkalker von DeLonghi oder die Entkalkungstabletten von Piebert. In beiden Fällen geben wir 1100ml Entkalkungslösung in den Wassertank
  5. Nun schieben wir den Wassertank vollständig in das Gerät. 
  6. Die Tropfschale und der Tresterbehälter zum Auffangen von Kaffeepucks werden aus dem Gerät herausgezogen und jeweils geleert. Hinweis: Kaffeesatz oder Kaffeepucks sind kompostierbar (Alternativ Biomüll). 
  7. Nun setzen wir die Tropfschale mit dem Tresterbehälter darauf in das Gerät ein. 
  8. Wir platzieren einen möglichst großen Behälter unterhalb des Kaffeeauslaufs und der Heißwasserdüse.
  9. Das Gerät ist eingeschaltet und im Betriebsmodus. Wir drücken die Taste mit dem Entkalkungssymbol für circa fünf Sekunden. Es piept dann einmal laut und die Entkalkungsleuchte blinkt. Zusätzlich blinkt nun auch dieses Entkalkungs-Symbol oben rechts auf dem Display nochmal in roter Farbe.
  10. Wir drücken nun auf die Entkalkungstaste, welche wir bereits im Schritt 8 für 5 Sekunden gedrückt haben. Damit bestätigen wir den Vorgang und die Entkalkung startet. Das Gerät rattert nun schnell hintereinander und pumpt Entkalkungslösung langsam durch die Kreisläufe. 
  11. Nach wenigen Sekunden (ca. 30 Sekunden) fordert das Gerät uns dazu auf, dem Dampfriegel von der Position null (0) [siehe Punkt 2] auf die Stellung mit Dampfbezug zu stellen. Wir legen den Hebel im Uhrzeigersinn um und öffnen damit die Dampfdüse. Direkt beginnt die Dampfdüse mehrfach Entkalkungslösung auszuspritzen.
  12. Die Entkalkungslösung steht nun in den Leitungen des Kaffeevollautomaten. Der Prozess ist aber weiterhin im Gang. Die Entkalkung dauert insgesamt ca. 45 Minuten und ihr erkennt das blinkende, rote Lämpchen oben rechts auf dem Display – es zeigt an, dass die Entkalkung andauert. Also Geduld. 
  13. Tipp: Legt ein Handtuch über die Dampfdüse und den Behälter, denn die Entkalkungslösung wird ziemlich schnell ausgestoßen, sodass das Gerät und die Umgebung damit vollgespritzt werden. Ihr könnt den Auffangbehälter zwischenzeitlich auch mal leeren. 
  14. Nach gut 20 Minuten (geschätzt) ist die Entkalkungslösung langsam durchgelaufen. Es ertönt ein lauter Piepton. Das Wassertanksymbol auf dem Display leuchtet und die Entkalkungsanzeige blinkt – beides rot. Siehe Bild unten.
  15. unter dem Bild geht´s weiter mit der Anleitung [zweite Phase: Spülvorgang]
Abb. 3: links: Wassertank leuchtet rot, da leer; rechts: Entkalkungsleuchte blinkt weiterhin

ZWEITE PHASE [ERSTER SPÜLDURCHGANG]

  1. Wir entleeren den Auffangbehälter und den Wassertank (die restliche Kalklösung aus dem Tank wird im Spülbecken entsorgt!)
  2. Der Wassertank wird gründlich ausgespült und bis zur Markierung „MAX“ mit Trinkwasser gefüllt. Bitte gründlich darauf achten, dass der Tank mindestens bis MAX gefüllt ist (sonst fordert das Gerät erneut auf den Tank zu füllen, nach dem Spülvorgang!) Dann den Tank wieder in den Kaffeevollautomaten einsetzen. Nach dem Einsetzen piept das Gerät.
  3.  Wir stellen die Abtropfschale unter alle Ausläufe (Kaffee, Heißwasser).
  4. Nun wird die Entkalkungstaste wieder gedrückt, um den eingesetzten und gefüllten Wassertank zu bestätigen. 
  5. Es blinkt das Dampfsymbol/Heißwasser. Wir schließen also die Dampfdüse auf die Stellung null (0). Also wir drehen den Dampfhebel gegen den Uhrzeigersinn. Jetzt läuft hauptsächlich Spülwasser durch die Kaffeeausläufe. Es wird später auch Restwasser im Trester und der Tropfschale liegen, was normal ist (steht in der Herstelleranleitung so). Der Spülvorgang ist relativ schnell abgeschlossen (läuft in einem Durchgang leer). Achtet darauf, dass der Behälter nicht unbedingt überläuft. Zur Not einen neuen Behälter unterstellen, falls das Volumen nicht ausreicht. Das ist kein Problem, da das Wasser nun kalt ist.
  6. Es piept. Der Wassertank ist noch zu ca. 1/3 gefüllt. Das Dampfsymbol/Heißwasser blinkt. Wir drehen den Dampfriegel im Uhrzeigersinn auf. Die restliche Spülflüssigkeit läuft nun permanent durch die Heißwasserdüse.
  7. Es piept erneut. Der Wassertank ist leer und die gleiche Situation wie in der Abbildung 3 (Bild oben) liegt vor. Wir kommen jetzt zur dritten Phase und zum zweiten Durchspülvorgang.
DRITTE PHASE [ZWEITER SPÜLDURCHGANG]

  1.  Erneut leeren wir den Auffangbehälter und den Wassertank. 
  2. Der Wassertank wird zudem wieder bis zur Markierung MAX mit Wasser gefüllt. 
  3. Auffangbehälter unter die Ausläufe stellen und die Taste mit dem Entkalkungssymbol drücken. 
  4. Spülflüssigkeit läuft erneut permanent (diesmal nur) durch die Heißwasserdampfdüse
  5. Es piept. Der Wassertank ist leer. Die rote Entkalkungsanzeige blinkt und das Wassertanksymbol leuchtet auf. 
  6. Wir entleeren den Auffangbehälter und füllen den Wassertank mit frischem Trinkwasser. Der Wassertank wird im Gerät eingesetzt. 
  7. Die Tropfschale wird nun herausgenommen, entleert. Ebenso der Tresterbehälter. Beides wieder im Gerät einsetzen. 
  8. Die Dampfdüse wird gegen den Uhrzeigersinn verriegelt auf die Stellung null (0). Also geschlossen. 
  9. Die Entkalkung ist beendet. Die Entkalkungsanzeige erlischt.

DeLonghi Magnifica Evo Anleitung Entkalkung (Auszug "Quick Guide" von DeLonghi) pdf-Format

Auf Seie 11-13 im Quick Guide ist die Entkalkung visuell beschrieben.

Produktlinks

Weitere Beiträge zur DeLonghi Magnifica Evo:

Bildquelle DeLonghi Entkalker: Amazon.de; *Werbung oder Werbelink.

Ein Gedanke zu „DeLonghi Magnifica Evo ECAM292.33.SB Entkalken“

Schreibe einen Kommentar