Der Wassertank riecht muffelig – was tun?

Schimmelbildung und die Ansiedlung von Bakterien ist eine häufige Ursache für den unangenehmen Geruch, der sich im Wassertank verteilt.

Jeder, der regelmäßig Kaffee aus einem Kaffeevollautomaten trinkt, muss auch zwangsläufig Wasser nachfüllen.

Meist stehen Kaffeevollautomaten in einem Büro oder einem Raum mit Zimmertemperatur. Die Feuchtigkeit im Wassertank und Raumtemperatur sind optimale Bedingungen für die Ansiedlung von Bakterien und Schimmel.

Durch den relativ kleinen Kontakt des Wasseranschlusses im Wassertank gelangt das Wasser in die Maschine. Im Verhältnis zur Oberfläche des gesamten Wassertanks ist die Kontaktfläche des Anschlusses sehr gering. Das heißt Bakterien können sich gut an der Oberfläche des Tanks ansiedeln und vermehren, ohne weggespült zu werden. Das gleiche gilt für Schimmel.

Da ein Wasserbehältnis nicht steril gehalten werden kann und in aller Regel nicht täglich gereinigt wird, kommt es zwangsläufig zu einer Vermehrung von Bakterien und der Bildung von Schimmel.

Sichtbar wird der Schimmel bzw. die Bakterienansiedlung durch eine Art braun bis grünlicher „Biofilm“[1].

Da sich nicht nur gutartige Bakterien ansammeln – sondern auch Krankheitserregende – ist es immer ratsam, einen Wasserfilter zu verwenden.

Verschiedene Wasserfilter für Ihren Kaffeevollautomaten

Je nach Hersteller benötigt Ihr Vollautomat einen anderen Wasserfilter. Um die Suche zu vereinfachen, haben wir die Wasserfilter von gängigen Modellen herausgesucht. Ob Sie nun eine Siemens EQ9 oder Jura Ena verwenden, schauen Sie unten in der Auflistung, ob Sie einen passenden Wasserfilter finden. Die Filter können bequem online bestellt oder im Fachhandel vor Ort gekauft werden.

Siemens / Bosch 3er Wasserfilter Sparset:

✔ HIER KLICKEN UND AUF AMAZON ANSEHEN! *

Saeco Wasserfilter:

✔ HIER KLICKEN UND AUF AMAZON ANSEHEN! *

DeLonghi Wasserfilter:

✔ HIER KLICKEN UND AUF AMAZON ANSEHEN! *

Jura Wasserfilter:

✔ HIER KLICKEN UND AUF AMAZON ANSEHEN! *

Zudem sollte der Wassertank regelmäßig – circa einmal wöchentlich – von innen gereinigt werden. Hierzu verwendet man am besten Essigreiniger von Frosch und eine geeignete Bürste.

Um schwer zu erreichende Stellen – wie zum Beispiel den Bereich um den Schwimmer – zu reinigen, kann Zitronensäure verwendet helfen. Man sollte aber unbedingt die Zitronensäure in Pulverform nicht einfach in den Wassertank schütten, sondern das Pulver vorher in einem separaten Behälter auflösen. Nachdem sich die Lösung vollständig aufgelöst hat, diese in den Wassertank geben. Am besten mehrere Stunden den Wassertank stehen lassen – oder über Nacht. Die restlichen Schutzfilme und Ablagerungen lösen sich nun von der Oberfläche des Wassertanks. Nach der Anwendung die Zitronensäure-Lösung ausspülen und mehrfach den Wassertank mit klarem Wasser ausspülen.

© natali_mis – stock.adobe.com

Empfohlene Beiträge zum Thema Kaffeevollautomaten

Kaffeevollautomaten-Pflege Anleitungen | Reinigung, Entkalkung, Wartung, Brühgruppenpflege

Mahlgrad einstellen und auf Kaffeebohne abstimmen

Pflegeprodukte, Kaffeebohnen, Zubehör & Tipps für Kaffeevollautomaten

Welche Kaffeebohnen für Vollautomaten verwenden?

Kaffeevollautomaten Testberichte und Vergleiche 2019

Vergleich der Siemens Kaffeevollautomaten EQ.6 – Das beste Modell für Ihren persönlichen Bedarf finden.


[1] Quelle: https://www.kaffee-schmecker.de/wasserqualitaet-fuer-kaffee/bakterien-in-kaffeevollautomaten (26.01.2016), https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/swr/kaffeeautomaten-22042015-102.html (26.01.2016)

*Werbelink, Bildquelle: Amazon.de, 05.06.2018

Schreibe einen Kommentar